SEO Tipps für Anfänger - wichtige Grundlagen zur Geschichte vom Google Algorithmus

Für Unternehmer oder Blogger bzw. Webseitenbetreiber ist es wichtig, zu Beginn auch auf den SEO Bereich zu achten. SEO bedeutet Search Engine Optimization, also Suchmaschinenoptimierung. Es steht für die Formierung der Webseiten, wie sie bei der Suche bei Google & Co. am besten platziert werden. Damit ist meistens die erste Google Ergebnisseite und mindestens die ersten fünf Ränge Ihre genaue Zielmarke. Andere sprechen bereits auch von den ersten drei Rängen, die möglichst erzielt werden sollten. Wie das genau funktioniert, soll nachstehend mit den wichtigsten Aspekten und Tipps erklärt werden.

Tipps im SEO Bereich, auf die man achten sollte:

1. Keywords / Suchwörter:

SEO Beginner sollen bei der Homepage bzw. der Erstellung der ganzen Texten darauf achten, dass unbedingt eine gesunde Streuung von Keywords / Suchwörtern vorhanden ist. Keywords sind die Schlagworte, die zum Beispiel bei Google bereits als Vorschlag in der Suchleiste beim Eintippen dem Nutzer vorgeschlagen werden. Solche Vorschläge setzen sich aus den häufigsten Suchanfragen aller Nutzer im Internet zusammen. Diese Streuung betrifft die Anzahl solcher Keywords. Falls dem SEO Anfänger keine Keywords einfallen, kann er einfach ein Wort zu seiner Homepage dort eintragen, diese dann angezeigten Suchbegriffe sich notieren und später in die Texte einbauen.

Streiten lässt sich immer wieder über die Häufgkeit. Es gibt Verfechter, die sie möglichst oft in den Texten haben möchten. Das birgt allerdings oft die Gefahr, dass die keywords stark auffallen und den Lesefluss bewusst oder auch unbewusst stören. Manchmal sind die Keywords nämlich aus zwei bis drei Worten zusammengesetzt. Da kann es insbesondere vorkommen, dass die Keywords zwar Sinn machen bei der Suchanzeige, allerdings bezüglich der Grammatik dann schon nicht mehr. Das wirkt oft unnatürlich und nicht wirklich lesefreundlich. Andere Betreiber von Webseiten bzw. Programmierer wiederum setzen auf weniger, dafür aber auf gut gestreute Keywords. Manchmal sollen diese keywords in den Hauptüberschriften oder den Unterüberschriften, meist mit H1 bis H6 beziffert, aber auch im Textblock selber vorkommen.

2. Keywords / Suchwörter und deren Lösung:

Das gehört fast noch zum vorherigen Absatz, soll dem SEO Anfänger allerdings extrem wichtige Hinweise geben: Die Keywords sollen immer zum Text passen und dem Leser die Frage um die Keywords herum erklären können. Wenn sie lediglich hinein gestreut werden, um sie nur dort stehen zu haben, kann dies bedeuten, dass der Nutzer unmittelbar woanders weiter sucht. Je schneller diese ( Weitersuche ) stattfindet, desto negativer wirkt sie sich auch auf deren Ergebnisrang aus.

3. Mehrwerte:

Die Homepage, der Blog soll dem Leser natürlich Mehrwerte bieten. Das klingt gedehnt, ist aber konkret zu verstehen. Beispielsweise hat jede Webseite ihren Schwerpunkt, über welche sie aufklären bzw. hinweisen sollte. Ist der der Blog / die Webseite ein Hinweis auf „Schnäppchen“, welche zu erhalten sind, sollten auch wirkliche „Schnäppchen“ angezeigt werden. Geht es um wissenschaftliche Erkenntnisse auf der Webseite, sollte die Webseite unbedingt einen Aha-Effekt auslösen. Selbst Internetseiten über Witze sollten nur jene Witze präsentieren, die auch lustig sind. Genannte Beispiele zeigen sehr konkret und deutlich, dass jede Seite einen anderen Schwerpunkt hat, dieser aber jeder auf seine Art und Weise tiefgründig und eben mit Mehrwerten bedient und angefüllt werden sollte. Das bindet die Leser und sie verweilen länger auf den entsprechenden Seiten beziehungsweise Unterseiten. Die Verweildauer auf der Webseite erhöht die Chancen, bei Google noch weiter nach vorne zu rutschen.

Diese kurzen Tipps sind der richtige Anfang für jeden SEO Beginner, um schnell erfolgreich zu werden. Gut zusammengefasst wird das in diesem Video:

Hier nun noch einige Anregungen für die Traffic Optimierung.

Traffic Optimierung – was ist das genau ?

Bei Suchmaschinenoptimierung geht es immer darum, möglichst viele Nutzer wie möglich für die eigene Webseite / Homepage zu gewinnen. Traffic Optimierungen sind deshalb die wichtigsten Voraussetzungen für wirklich wirkungsvolle ( = sinnvolle ) SEO Maßnahmen. Traffic bezeichnet den Verkehr aller Internet User auf allen Unterseiten Ihrer Internetpräsenz und beinhaltet somit sämtliche Leser und potenzielle Kunden, welche Ihre Webseite anschauen. Mit den erforderlichen Maßnahmen zur Optimierung der Conversion Raten werden schließlich alle Methoden zusammengefasst, welche den Anteil der Leser erhöhen, die einen Kauf tätigen und damit im Anschluß an den Besuch auf der Webseite zu Kunden werden.

Welche Bereiche bei SEO haben denn Einfluss auf den Traffic ?

Die Frage, wie sich der Zustrom auf der Webseite mit den erforderlichen Maßnahmen erhöhen lässt, ist immer wieder die Gretchenfrage von Seitenbetreibern. Maßnahmen in allen Bereichen ( On-Page-SEO / Off-Page-SEO / Technik sind alle wichtig. Diese Technik hat vor allem in Bezug auf schnelle Ladezeiten einen ganz wichtigen Einfluss auf den Traffic, denn während Webseiten mit schnellen Ladezeiten bevorzugt werden, werden die Seiten, bei denen sich die Seite nur langsam aufbaut, nur ungern aufgerufen. Immer mehr User drücken bereits nach nur wenigen Sekunden auf die Zurücktaste und rufen ein Angebot auf, wo die Webseite sich schneller öffnet.

Traffic und On-Page-SEO

Das Herzstück der Traffic Optimierung sind immer noch die Inhalte auf der eigenen Webseite / Homepage, denn ohne einen guten inhaltlichen Content machen keine Werbemaßnahmen viel Sinn. Gute Inhalte sind fehlerfrei verfasst, bieten eine übersichtliche Struktur, viele Informationen und den sogenannten berühmten Mehrwert. Mit Mehrwert ist ein Aha Effekt, neudeutsch Wow Effekt, gemeint, der definitiv einen bleibenden Eindruck beim Nutzer hinterlässt, damit dieser Inhalt auch von potenziellen Kunden gefunden wird, ist es nötig, ihn mit Blick auf Keywords und Longtails zu optimieren. Bei der Keywordrecherche können Sie natürlich auf die Hilfe von zahlreichen Tools zählen.

Google und andere Suchmaschinen registrieren schließlich ebenfalls weiche Signale von den Lesern. Sie messen die Verweildauer der User, die Aktivität der User sowie die Zahl einmaliger und auch wiederkehrender Besucher auf Ihrer Webseite. Sind diese Werte gut, gehen Google und die anderen Suchmaschinen davon aus, dass diese Inhalte den Leser interessieren und siedeln deshalb die Seiten innerhalb ihrer Ergebnisseiten entsprechend weit oben an. Ein Tipp für attraktive Inhalte besteht darin, den Text mit Bildern, Videos sowie Diagrammen aufzulockern. Diese ganzen Elemente machen den Artikel nicht nur anschaulicher, sondern erhöhen auch die Verweildauer auf der Seite..

Traffic und Off-Page-SEO

Off-Page-SEO dient dem Ziel, den Traffic auf der Seite zu erhöhen. Jeder gesetzte Backlink ist ein Weg, über den Nutzer direkt auf die eigene Webpräsenz geleitet zu werden. Außerdem dienen die Verweise dazu, die Suchmaschinen von der Relevanz der eigenen Webseite zu überzeugen, denn für Google ist jeder Link eine Empfehlung, die für die Attraktivität des Angebots auf der eigenen Webseite spricht. Im besten Fall sind die Inhalte auf der eigenen Seite so gut gelungen, dass Leser mit Überzeugung auf diese verweisen. Allerdings kann der Seitenbetreiber hierbei nachhelfen, indem er gezielt für seine Webseite wirbt und diese in den sozialen Medien gut verankert.

Die gesetzten Backlinks sollen immer unterschiedliche Werte besitzen. So zählen Verweise von themenähnlichen Webseiten mit einer hohen Domain-Autorität höher und werden wichtiger eingestuft. Sind die Links in Inhalte eingebettet, ist dies ebenfalls besser als wenn der Verweis allein für sich steht. Der Backlink zählt ebenfalls mehr, wenn er mit wenig anderen konkurriert, da er sonst zu viel von seinem Linkjuice verliert.

Diesen Artikel als Video-Podcast anhören:

Ein Gedanke zu „Tipps für Anfänger im SEO Bereich“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.