Was ist der Hintergrund von SEO?

SEO ist eine Abkürzung und steht für „Search Engine Optimization“, ins Deutsche übersetzt: Suchmaschinenoptimierung. Darunter versteht man alle Maßnahmen, die eine Webseite optimieren, um bei einer Suchmaschine auf Platz eins der Suchergebnisse gelistet zu werden. OK, machen wir uns nichts vor, es geht dabei hauptsächlich um die Suchmaschine von Google. Andere Suchmaschinen sind einfach nicht verbreitet genug und spielen in den Überlegungen keine Rolle.

Dabei wird versucht zu einem Suchbegriff oder einer Kombination von Suchbegriffen gefunden zu werden. Diese Kombination sollte ein hohes Suchvolumen aufweisen. Was bringt es mir, bei einem Begriff ganz vorne dabei zu sein, der aber nur von einer Handvoll Personen pro Monat eingegeben wird? Ich werde mich in diesem Artikel am Beispiel eines CBD Öl Shops aus der Schweiz entlanghangeln. Hier könnte eine gute Suchkombination CBD Tropfen Schweiz sein.

Warum ist SEO für Online-Shops besonders wichtig?

Nun stellt sich die Frage: Warum unbedingt Seite eins der Suchergebnisse, oder sogar ganz oben unter den Top 3? Die Antwort ist ganz einfach: Je nachdem, welche Studie man bemüht, kommt heraus, dass der Großteil der Seiten, die vom Sucher aufgerufen werden, auf der ersten Ergebnisseite aufgelistet waren. Ich habe einmal gelesen, dass die Top 3 Treffer 80 % des Volumens auf sich vereinbaren. Weiter unten auf Seite eins werden nur noch wenige Seiten aufgerufen. Auf Seite zwei der Suchergebnisse sind nur noch sehr wenige Absprünge zu den jeweiligen Seiten zu finden.

Deswegen ist auch der Kampf verständlich und der Boom der SEO-Agenturen. Entweder man ist auf Platz eins, oder man kann es vergessen, über Google noch nennenswerten Traffic zu bekommen. Das auch klar, merken wir das doch bestätigt durch unser eigenes Verhalten. Würden Sie CBD Öl Shop googeln und auf der ersten Seite bereits zehn Treffer präsentiert bekommen, würden Sie dann wirklich noch bis Seite zwei blättern?

CBD

Ein paar Aspekte, die bei SEO wichtig sind

Die Optimierung einer Webseite teilt sich in zwei unterschiedliche Bereiche auf.

Onsite-Optimierung

Hier wird versucht, die Seite selbst attraktiv zu gestalten. Der Google-Algorithmus versucht dabei, den Blick eines Besuchers zu imitieren. Deshalb sollten Sie selbst versuchen, den Blick dieses Besuchers einzunehmen, wenn Sie Ihre Webseite aufbauen. Wieder bezogen auf unser Beispiel mit den CBD Produkten:

  • Wird die Seite schnell geladen, vor allem auf mobilen Endgeräten?
  • Sind genügend relevante Informationen vorhanden, die sich auf CBD Öl beziehen, wie etwa Wissensartikel?
  • Bezogen auf die Artikel: Sind diese einzigartig? Im Idealfall hat man Wissen über CBD Öl zur Verfügung gestellt, das nur hier zu finden ist.
  • Sind die Informationen über CBD Tropfen gut strukturiert, etwa durch Zwischenüberschriften?

Dies sind nur ein paar kurze Einblicke in die Materie, sollen aber eine Idee des Ganzen geben.

Offsite-Optimierung

Hier handelt es sich um Optimierungen, die vor allem die Linkstruktur angehen. Google interpretiert eingehende Links von anderen Seiten, sofern diese Seiten relevant sind, als positiv. Der Aufbau von Links hängt mit dem Aufbau interessanten Inhalts zusammen. Ist dieser für andere Blogs relevant, dann werden diese darauf verlinken. Ein Link von Wikipedia oder einer Nachrichtenagentur kommt da schon einem Ritterschlag gleich. Hier kann man ein wenig nachhelfen. So könnte der Besitzer des CBD Shops ein Interview geben, welches dann auf einem Blog oder einer Nachrichtenseite veröffentlicht wird und einen Link auf seine Seite platzieren lassen.

Meine Erfahrungen mit SEO

SEO ist leider keine exakte Wissenschaft. Man kann nicht sagen, „ich mache A, B und C und dann lande ich auf Platz 1 der Google Suchergebnisse“. Der Google-Algorithmus ist nicht frei verfügbar, aber es gibt ein paar Tipps von Google selbst. Also kann man nur Rückschlüsse treffen aus den Maßnahmen, die man trifft und herumprobieren. Die allgemeine Richtung ist aber bekannt und wer die Regeln umsetzt, wird ein gutes Stück nach vorne kommen in den Suchergebnissen.

Auf der anderen Seite ändert Google auch von Zeit zu Zeit den Algorithmus, manchmal zum Nachteil von Webseitenbetreibern, die dann mit einem Schlag von den vorderen Seiten bei Google verdrängt werden und um ihre Einnahmen fürchten müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.