Online Casinos – früher eine absolute Neuheit, mittlerweile altbekannt. Zig Anbieter preisen im Internet ihre Casinos an. Vermeintlich hohe Gewinnchancen, absolutes Spielvergnügen und technische Sicherheit für die User werden beworben. Auf den ersten Blick hört sich dies an wie die logische Schlussfolgerung der fortschreitenden Digitalisierung unserer Gesellschaft. Was es offline gibt gibt es nun auch online, ganz einfach. Oder doch nicht?

Wo verbergen sich die Risiken bei Online Casinos?

Nun sollte jedem generell bewusst sein, dass Glücksspiel mit Vorsicht zu genießen ist. Casinos und Spielsucht gehen Hand in Hand. Sobald man das Glücksspiel aber vom realen Raum in den digitalen überträgt kommt eine Vielzahl an neuen Risiken hinzu.

Die Auswahl im Bereich Online Casino ist riesengroß und nicht mehr überschaubar. Bei den zahlreichen Anbietern ist es also schwer nachzuvollziehen woher die Website nun kommt, wem sie gehört und vor allem wie es mit dem Datenschutz steht. Wie wird mit meinen Daten umgegangen, wo werden sie gespeichert, werden sie weiterverwendet und an Dritte weitergegeben? Dies sind alles Fragen die man sich als verantwortungsvoller Nutzer stellen könnte und durchaus auch sollte. Die Antworten darauf zu erhalten kann sich aber durchaus als schwierig erweisen. So ist es empfehlenswert das Online Casino auf Seriosität zu überprüfen bevor man seine Daten preisgibt.

So empfiehlt es sich im selben Zug auch auf die AGBs des Anbieters zu achten. Schnell durchgescrollt, kurz abgehakt und zack sind die AGBs gelesen und akzeptiert. Ein Verhalten, dass uns allen wohl bekannt vorkommt und schneller passiert als einem manchmal lieb ist. Bei unseriösen Anbietern ist hier erst recht Vorsicht geboten! Denn diese nutzen diese Leichtfertigkeit seitens des Kunden um Paragraphen einzubauen, welche später zum Verhängnis werden können. Abo Fallen, Nutzung von Daten oder gar Zugriff auf das Geld des Kunden sind dabei keine Seltenheit.

Zuletzt sollte auch die Möglichkeit der Manipulation nicht außenvor gelassen werden. Im echten Casino spielt man gegen echte Gegner, man braucht das richtige Knowhow und eine große Prise Glück. In der Welt der Online Casinos fällt dies allerdings weg. Die Gegner sind Maschinen, man spielt nicht mit echten Würfeln und Karten sondern mit einem programmierten Algorithmus. Das bietet potentiell viel Raum für Manipulationen welche dem Endkonsumenten nicht auffallen, oder die er nicht nachweisen kann.

Verlieren kann man beim Glücksspiel immer, ob nun online oder in der realen Welt. Damit dies aber das einzige Risiko bleibt sollte man bei Nutzung von Online Casinos besonders auf Seriosität und Sicherheit achten.

 

Situation in der Schweiz

All die oben genannten Probleme entstehen dadurch, dass viele Spieler sich aufgrund der Verfügbarkeit an Anbieter wenden, die ihre Geschäft nicht in der Heimat betreiben. Wer auf Schweizer Angebote zurückgreift, der braucht keine Sorgen wegen Datenklau oder Betrug zu haben. In der Schweiz dürfen Online Casinos nur legal betrieben werden, wenn die Eidgenössische Spielbankenkommission eine Lizenz erteilt hat. Momentan ist dies nur für eine handvoll Anbieter der Fall. Diese Casinos werden regelmäßig von den Behörden überwacht.

Spieler sollten sich daher gut überlegen, wohin sie ihr Geld im Onlinebereich transferieren. Ausländische Anbieter mögen manchmal mit hohen Boni und Freispielen locken. Unterm Strich bezahlt man einen hohen Preis dafür, denn es besteht immer ein gewisses Risiko an schwarze Schafe zu gerate. Bei einem schweizbasierten Casino besteht dieses Problem nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.