4 leistungsstarke SEO-Keyword-Recherche-Tipps zum Ranking bei Google

Keyword-Recherche und SEO sind nicht mehr so einfach wie früher. In diesem Artikel erfahren Sie, wie sie eine Keyword-Recherche durchführen, um bei Google gut zu ranken. Sie werden hier alle Tipps finden, die Sie brauchen, um in der heutigen Zeit eine Keyword-Recherche wie ein echter SEO-Profi durchzuführen.

 

Tip 1: Eine Nische finden

Wählen Sie keine zu großen Begriffe wie zum Beispiel Autoversicherung, Kredite usw., diese Begriffe sind sehr allgemein und zudem sind sie sehr hart umkämpft. In diesem Bereich treten Sie einen Kampf mit sämtlichen Banken, Versicherungen und Vergleichsseiten an. Sie kommen wahrscheinlich irgendwann in einem Teilbereich unter, aber es braucht viel Zeit, ungefähr 9 Monate oder sogar bis zu einem Jahr, bis Sie sehen, dass ihr Traffic auf Google wirklich steigt oder sogar gut rankt. Der Punkt ist hier, zu große Keyword-Begriffe zu vermeiden und sich auf etwas kleinere Unterbereiche und Nischen zu konzentrieren.

 

Tip 2: Keyword-Begriffe von Nischen auswählen, die boomen

Suchen Sie nach neuen interessanten Keywörtern oder Nischen wie Kryptowährung, neuen Produkten, die gerade erst herauskommen usw. Suchen Sie nach neuen aufstrebenden Wörtern. Sie finden diese Wörter, indem Sie Google Trends benutzen. Google Trends analysiert, Themen die neu sind und was Personen besonders häufig eintippen. Verfolgen Sie also alle diese neuen Keywörter und Nischen. Der Grund dafür ist, dass noch nicht so viele Konkurrenten versucht haben für diese Keywörter zu ranken und sie deshalb wettbewerbsfähiger sind. Die Konkurrenz wird auf jeden Fall deutlich weniger sein. Wenn Sie also Inhalte aus diesen Nischen heraus erstellen, werden Sie durchstarten und deutlich einfacher ganz oben bei Google zu finden sein.

 

Tipp 3: Benutzen Sie Keyword-Tools

Mit „Ubersuggest“ von Neil Patel können Sie ein Keyword eingeben und es gibt Ihnen Ideen basierend auf dem, was die Benutzer eingeben. „Ubersuggest“ zeigt verschiedene Variationen der wichtigsten Schlüsselwörter und zeigt sogar, wie wettbewerbsfähig sie sind und wie viele Personen auf Ihren Eintrag klicken werden.

 

Tipp 4: Fokussieren sie sich nicht immer auf Keywörter, sondern auch auf Inhalte

Wenn Sie langfristigen konstante Besucherströme erhalten möchten, erstellen Sie am besten detaillierte Inhalte zu den Themen, in denen Sie sich gut auskennen. Wenn Sie beispielsweise Inhalte zum Thema E-Commerce erstellen möchten, können Sie „Wie erstelle ich eine E-Commerce-Seite mit Shopify“ eingeben anstatt nur „Wie erstelle ich eine E-Commerce-Seite“. Erstellen Sie dann einen 800 bis 1000 Wörter langen Blogartikel zu diesem Thema, und sie werden die kleine Gruppe an Menschen erreichen, die exakt danach suchen, wie man mit Shopify eine E-Coomerce-Seite erstellt. Wenn Sie also sehr spezifisch sind, landet jeder, der sich für dieses Thema interessiert, auf Ihrer Webseite. Denn wenn Google ein Update von „Hummingbird“ veröffentlicht, möchten sie nicht nur die beliebtesten Webseiten oder die meisten Backlinks oben ranken, sondern auch die Webseiten, mit den umfangreichsten und nützlichsten Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.